Yogalehrer Ausbildung 2017

Bei Fragen wende Dich einfach an uns! Gerne vereinbaren wir auch einen persönlichen Gesprächstermin mit Dir. Telefon: 0251/87 24 702    E-Mail: tt@yogaflow-muenster.de

Starte JETZT!

Wer sich jetzt entscheidet die 200 Std. Ausbildung
zu absolvieren, dem machen wir den Einstieg in die Praxis leicht:
Mit der Anmeldung* hast du ab sofort bis zum Ende der Ausbildung kostenlosen Zugang zu allen Yogakursen.

 *ACHTUNG: Angebot gilt nur bei Anmeldung bis 31.05.17 und tritt in Kraft mit Überweisung der Anzahlung.
 

Infotag zur Yogalehrer-Ausbildung am 30.04.17

  • 14.00−15.30 Uhr: Masterclass (Yogastunde) für Interessenten  Hands-On: unsere angehenden Yogalehrer
  • 15.30−17.00 Uhr: Frage- & Infostunde in gemütlicher Runde bei Tee und Keksen
Wir stellen Dir an unserem Infotag am 30. April 2017 die genauen Inhalte, Themenschwerpunkte und Ziele der Ausbildung vor, gehen auf die Unterrichtsmethoden und Rahmenbedingungen der Ausbildung ein und beantworten natürlich sehr gerne alle Deine Fragen. Gleich zu Beginn starten wir mit einer gemeinsamen Yogastunde. So kannst Du sowohl unseren Yogastil als auch unser Team und unser Studio kennenlernen. Danach hast Du außerdem die Chance mit angehenden Yogalehrern aus unserer Ausbildung zu sprechen und von ihren Erfahrungen zu profitieren. Um 14 Uhr geht’s los.

Wenn Du Interesse hast dann melde Dich in unserem Studio an der Weseler Straße an. Solltest du an unserem Infotag verhindert sein, ist Anke die Ausbilderin gerne in einem persönlichen Gespräch für dich da. Vereinbare einfach telefonisch oder per Mail einen Termin.

Wir freuen uns auf Dich

Anke & die Yogaflowies

 
Anke Stadler & Selina Pagonakis

Yogalehrer Ausbildung gem. Yoga Alliance® 200+h-Zertifizierung


Du bist Yoga-begeistert und Du möchtest Dich auf eine noch intensivere Reise in Dein Inneres begeben? Du willst mehr erfahren über das große Mysterium Yoga? Du kannst Dir vorstellen Dein Wissen über Yoga an Andere weiter zu geben und sie in ihrer Praxis zu begleiten? Oder Du willst Deine eigene Richtung des Yoga finden, Deine Praxis vertiefen und Deinen innerlichen Reifeprozess anstoßen?
…dann ergreife Deine Chance und beginne bei Yogaflow die Ausbildung zum/r Yogalehrer/in!
mehr  
Was Du bei uns bekommst
Mit dieser Ausbildung bekommst Du eine solide Grundlage, um als Vinyasa-Yogalehrer/in unterrichten zu können. Innerhalb der Ausbildung wirst Du Dich und Deine Praxis stetig weiterentwickeln und die verschiedenen Ebenen des Yogas kennenlernen. Gerne können auch Yogis an der Ausbildung teilnehmen, die später nicht unterrichten wollen, sondern ihre Yogapraxis vertiefen, ihrer Spiritualität noch näher kommen sowie ein besseres Verständnis für den eigenen Körper aufbauen wollen. Vorrangig geht es in der Ausbildung darum, die Theorie des Yoga in das eigene alltägliche Leben zu integrieren und somit auch an die Schüler weitergeben zu können. Dieser Weg fordert von den angehenden Lehrern Geduld, Disziplin und Durchhaltevermögen.

Lass Yoga Dein Leben weiter verändern!
Sei Schüler und Lehrer zugleich!
  weniger
 
Anke Stadler & Selina Pagonakis

Ausbildungsinhalte

Vinyasa-Yoga:
  • Die korrekte Ausführung und Analyse der grundlegenden Asanas
  • Atemübungen anleiten
  • Adjustments/Hands-On
  • Das Sequenzing eines Stundenaufbaus
  • Meditationstechniken
  • Didaktik und Methodik
  • Reinigungstechniken
Die Ausbildung entspricht den Richtlinien der amerikanischen/europäischen YogaAlliance® (200+ Stunden).
Die Ausbildungszeit beträgt ca. 375 Ausbildungsstunden. Diese beinhalten Contacthours und Non-Contacthours, verteilt auf zehn Wochenenden und einer Intensivwoche im Kulturzentrum "wilde Rose".
Die Kosten für die Reise während der Intensivwoche ins Naturhotel sind gesondert vor Ort zu bezahlen und belaufen sich für fünf Nächte auf ca. 285 € im Mehrbettzimmer, 330,00 € im Doppelzimmer und 375,00 € im Einzelzimmer.
Die Hospitanzstunden in anderen Yogaschulen, die Workshops und Literatur sind ebenfalls nicht im Ausbildungspreis enthalten.
mehr  
Die einzelnen Blöcke:

     1. Yoga lehren - Was wir vermitteln für den Yogaunterricht
  • Didaktik
  • Vermittlung der Yogatheorien
  • Assistieren und Korrigieren, Hands-on:
    Wir lernen die typischen, bevorzugten Bewegungsmuster eines Schülers zu erkennen und die individuelle Konstitution sowie die Vorgeschichte zu berücksichtigen. Dies spiegelt sich in unseren angepassten Assists wider. Souveräne Anleitungen und Korrekturen sind wichtige Elemente. Präzise Hilfestellungen verhelfen zu einem besseren Verständnis des Schülers für die Asanas. Du erlernst, wie Du eine zusätzliche Unterstützung des Kunden durcheine sensiblere Anwendung von Yoga-Assists schaffst. Speziell für die Problemschwerpunkte Schulter-Nacken, Rücken und Hüfte vermitteln wir aktive Yogadehnungen und deren Assists. Dabei behalten wir den unterschiedlichen Knochenbau der diversen Schüler im Blick und eröffnen Dir eine neue Sicht.
  • Methodik
  • Aufbau von Yogaklassen, Sequenzing
  • Das Erlernen von Zeiteinteilung in den Yogaklassen
  • Atmosphäre schaffen
  • Unterrichtseinheiten gestalten, Feedback
  • Innere Haltungen zum Yoga und zum Schüler
  • Authentisch sein:
    Gib an Deine Schüler weiter, was Du selbst fühlen kannst. An diesem Tag möchten wir mit Dir erarbeiten, wie Du das, was Du selbst weißt, fühlst und bei Deiner Praxis erfährst in Deine Yogastunde einbauen kannst. Im Mittelpunkt steht hierbei die Frage, wie Du eine Verbindung zu Deinen Schülern aufnehmen und etwas von Dir und Deinem Yoga-Erleben mit ihnen teilen kannst. Deine Yogastunde kann - je nach Intention - eine sportliche Herausforderung sein, tiefe Entspannung bringen, aufwühlen oder sehr berühren. Und manchmal alles zusammen. Je nachdem, auf was Du als Lehrer den Fokus setzt.
  • Entwicklung der Persönlichkeit
  • Psychologie im Yoga

    2. Medizinische Grundlagen & Anatomie
  • Krankheiten
  • Atmung
  • Physiologie
  • Psychologie

    3. Philosophie, Ethik, Entwicklung
  • Geschichte
  • Verschiedene Formen des Yoga
  • Der achtgliedrige Yoga-Weg
  • Yogaphilosophie im Alltag
  • Lebensführung
  • Ethik des Yoga und des Yogalehrers
  • Yoga Sutras (Einführung ins Sanskrit):
    Die Sanskrit-Sprache hat eine enorme Bedeutung für den Yoga. Nicht nur die zahlreichen Grundlagentexte des Yoga (Upaniṣaden, Bhagavad-Gītā, Yoga-Sūtras usw.) sind im Sanskrit verfasst, die Sprache findet auch Anwendung im regulären Yoga-Unterricht: die meisten Übungen (Āsanas, Prāṇāyāmas, Meditationstechniken) tragen einen Sanskrit-Namen. In der Einführung wird es primär darum gehen, eine richtige Aussprache der Sanskrit-Begriffe zu erarbeiten.
    Einführung in die Yoga-Sutras von Patañjali.
    Vor über 2000 Jahren kodierte der indische Weise Patañjali die theoretischen Gedanken des klassischen Yoga in 196 kurzen, prägnanten Sätzen: die Yoga-Sūtras. Die Einführung bietet den ersten Einstieg in diesen Quellentext, welcher als einer der wichtigsten Grundlagentexte des Yoga gilt.


    4. Ernährung

    Yoga ist auch Ernährung:
    Über die Nahrungsaufnahme beeinflussen wir nicht nur unseren physischen Körper, sondern auch unseren Geist und unsere Emotionen. Die Wahl unserer Nahrungsmittel ist untrennbar mit diesen Aspekten verbunden und häufig unmittelbar zu spüren. Oft fühlen wir uns nach einem Essen müde und träge, ohne die Gründe dafür benennen zu können. Häufig essen wir gehetzt, nehmen aus Zeitmangel keine warme Mahlzeit zu uns oder essen über den Tag verteilt viele kleine Portionen. Wir trinken Kaffee für die Konzentration und Alkohol, um zu entspannen. Manchmal nehmen wir die Nahrungsaufnahme kaum wahr.
    Der Yoga der Ernährung befasst sich mit den körperlichen und spirituellen Aspekten der Nahrungsaufnahme. Es zählt nicht nur, was wir essen, sondern auch, wie wir es essen. Die Auswahl der Lebensmittel in Verbindung mit dem achtsamen Umgang mit unseren Ressourcen sowie die Zubereitung der Speisen sind dabei essenziell. Wichtig ist auch, die Individualität eines jeden Menschen sowie die Tages- und Jahreszeiten bei der Wahl der Lebensmittel zu berücksichtigen.
    Dieser Teil der Ausbildung zum Yogalehrer befasst sich mit dem Verständnis einer nahrhaften Ernährungsweise, die dazu dient, den gesamten Organismus mit Energie zu versorgen. Die Grundlagen einer ethisch wertvollen und gesunden Ernährung sollen vermittelt werden, wobei viele Aspekte der altindischen Lehre des Ayurveda zum Tragen kommen. Eine Yogapraxis mit entgiftenden Asanas ist ein weiterer Bestandteil. Außerdem werden wir zum Abschluss gemeinsam ein leckeres Essen zubereiten!

    5. Leben als Yogalehrer
    Wir vermitteln Ansätze, wie ein erfolgreiches Marketing zu zahlreichen Kunden verhilft. Mit ein bisschen Energie lässt sich hier viel bewegen. So kannst Du Deine Herzensangelegenheit „Yogalehrer als Beruf“ erfolgreich gestalten und mit Freude leben.
  weniger
 
Anke Stadler & Selina Pagonakis

Voraussetzungen für Deine Teilnahme

Die Teilnehmer müssen bei Beginn der Ausbildung volljährig sein.
Daneben ist vor allem eine mindestens sechsmonatige, regelmäßige Yogapraxis und Meditation Teilnahmevoraussetzung. Im Einzelfall bitte uns persönlich ansprechen.
Die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden, es kann ein Bildungsscheck beantragt werden. Für die Intensivwoche müsste gegebenenfalls Urlaub eingereicht werden. Gerne stellen wir Dir für den Arbeitgeber eine Bescheinigung aus, damit Du die Intensivwoche als Bildungsurlaub einreichen kannst.
Alle Schüler müssen einen Ausbildungsvertrag mit dem Studio Yogaflow Münster abschließen. Die Teilnehmer haben bei allen Unterrichtseinheiten eine hundertprozentige Anwesenheitspflicht.
 hier Ausbildungsvertrag downloaden
mehr  
Körperliche Voraussetzungen
Für die Ausbildung und die spätere Tätigkeit als Yogalehrer ist es nicht so wichtig, dass Du die Asanas perfekt ausführen kannst, sondern vielmehr, dass Du echtes Interesse und Begeisterung sowie Herz hast und einen liebevollen Umgang mit Dir und anderen pflegst.
Der spätere Beruf des Yogalehrers ist vielschichtig, Technik ist zwar wichtig, lange aber nicht alles. Aufmerksamkeit sich selbst, aber vor allem auch den Schülern gegenüber, Verständnis, Respekt und Einfühlungsvermögen sind ebenso relevant für den Erfolg. Du musst Dich vor allem einlassen können auf Yoga und die Menschen, die Du auf diesem Weg triffst. Du kannst als Lehrer etwas sehr Tiefgreifendes in dem Leben der Schüler bewirken. Dazu sind nicht nur technische Fähigkeiten, sondern auch Erfahrung nötig. Deswegen ist es wichtig, dass Du als Yogalehrer auch selbst ein hingebungsvoller Schüler bist, und bereit, stets weiter zu lernen.
  weniger
 
Anke Stadler & Selina Pagonakis

Die Ausbildung & Zertifizierung

Dauer und Aufwand der Ausbildung
Die Wochenendseminare und die Intensivwoche sind aktiver Unterricht und gehören mit zu den Contacthours. Weitere Zeit investierst Du für die Wiederholung des Stoffes in kleinen Lerngruppen sowie praktisches Üben in Kleingruppen, Hausaufgaben, das Selbststudium und Deine eigene Praxis. Diese Stunden sind die sogenannten Non-Contacthours, gehören aber ebenso zur Ausbildung.
mehr  

Der praktische Teil

  1. Die angehenden Yogalehrer müssen 25 Assistenz-Stunden im Yogaflow absolvieren. Solltest du nicht in Münster leben, ist es möglich die Assistenz-Stunden an einer anderen Yogaschule in Deiner Nähe abzuleisten. Diese müsste Dir dann die Stunden quittieren.
  2. Zehn Besuche bei anderen Yogaschulen unterschiedlicher Stilrichtungen, die Du selbst wählen kannst. Über diese Hospitanzen musst Du zwei Berichte erstellen.
  3. Teilnahme an ausgewählten Workshops (insg. 20 Std., diese können während der Ausbildung stattfinden oder auch später)
  4. Während der Ausbildung ist der  Besuch von min. zwei  Yogaklassen pro Woche bei Yogaflow  verpflichtend.
  5. Die Teilnahme an den Yogaklassen ist in diesem Zeitraum in den Ausbildungskosten inbegriffen. Wer bei uns ein laufendes Abo hat, wird für diesen Zeitraum beitragsfrei gestellt.

Der theoretische Teil
Im theoretischen Teil liegt der Schwerpunkt auf der Auseinandersetzung mit der Literatur, sie ist fester Bestandteil der Ausbildung. Es gibt mehrere Pflichtlektüren, über die Du zu Hause Zusammenfassungen schreibst.
 hier Literaturliste downloaden

Solltest Du keine Lehrtätigkeit anstreben, wünschen wir uns von Dir:
Tägliche, persönliche Übungspraxis und Meditation sowie das Einreichen der schriftlichen Hausaufgaben.

Abschluss der Ausbildung

Am letzten Wochenende der Ausbildung finden die praktische und theoretische Prüfung statt:
Inhalte:
+Unterrichten einer Yogaklasse mit anschließendem Feedback
+Teilnahme an den Unterrichtsklassen der Mit-Auszubildenden
+Über Details werdet Ihr rechtzeitig informiert.

Folgende Anforderungen erwarten wir von Dir, damit wir Dir das Abschluss-Zertifikat ausstellen können:
  • 100%ige Teilnahme an den Ausbildungswochenenden
  • zehn Hospitazionen anderer Yogastile
  • Erfüllung der schriftlichen Arbeiten
  • ca. 20 Std. Workshopteilnahmen
  • 25 Assistenzstunden bei Yogaflow
  • Unterrichtspraktika im Team
  • Prüfungsstunde mit den anderen Yogis
Diese Anforderungen können in einem Zeitraum von neun bis 24 Monaten erfüllt werden.
  weniger
 

Preis, Finanzierung & Erstattungsmodalität für 2017

Zahlungsoptionen
Frühbucherabatt bis 06.05.2017 (bei einer Anzahlung von 500€):2.900 Euro*
Regulärer Preis bis zum 18.08.2017 (bei Anzahlung von 500€)
3.100 Euro*
Ratenzahlung 3.600 Euro*
*Mit einer Anzahlung von 500 € ist Dein Platz gesichert. Der Gesamtbetrag ist zwei Wochen vor Ausbildungsbeginn zu zahlen. Ratenzahlungen sind ebenfalls möglich. Sprich uns gerne an! Wir finden eine Lösung :)
mehr  
Die Kosten für die Reise während der Intensivwoche ins Kulturzentrum Wilde Rose sind gesondert vor Ort zu bezahlen und belaufen sich für sieben Nächte auf 370,00 im Mehrbettzimmer, 435,00 € im Doppelzimmer und 500,00 € im Einzelzimmer.
Die Hospitanzstunden in anderen Yogaschulen, die Workshops und Literatur sind ebenfalls nicht im Ausbildungspreis enthalten.


*Stornogebühren für den Hotel-Preis sind 14 Tage vor Reisebeginn kostenfrei, danach werden 80 % des Übernachtungspreises berechnet.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (in jedem Reisebüro erhältlich).

50 % Zuschuss

Als anerkannte Akzeptanzstelle kannst Du bei uns einen Bildungsscheck oder eine Bildungsprämie einreichen.
Informiere Dich hier über die Beantragung
 Bildungsscheck
 Bildungsprämie

Erstattungsmodalität

Wenn die Ausbildung durch den Teilnehmer abgebrochen wird kann keine Erstattung erfolgen, das Vertragsverhältnis bleibt bestehen. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit im folgenden Jahr an der nächsten Ausbildung teilzunehmen. Wenn die Teilnahme durch eine Krankheit, Verletzung oder Schwangerschaft nicht mehr möglich ist, kannst Du die fehlenden Inhalte in der nächsten Yogalehrer-Ausbildung nachholen.
Selbstverständlich werden alle geleisteten Zahlungen zurück erstattet, wenn die Ausbildung nicht stattfinden sollte.
  weniger
 

Intensivwoche vom 10. - 15.10.2017 im Kulturzentrum Wilde Rose

Folgende Leistungen sind bei der Buchung des Kulturzentrum Wilde Rose inklusive:
Ankunft der Teilnehmer im Kulturzentrum Wilde Rose: ab 16 Uhr
mehr  
  • Check-In bereits ab 16 Uhr möglich (individuelle Anreise)
  • Late-Check-Out um 15 Uhr (die Koffer können in einem Gepäckraum deponiert werden)
  • Naturnahe Zimmer in einem modernen Naturhotel mit WohlFühlBereich (Badund Bettwäsche inklusive) in einer reizenden, waldreichen Landschaft mit Mittelgebirgsklima und herrlicher Fernsicht
  • Der Seminarraum steht für die komplette Zeit der Reise zur Verfügung
  • Kostenlose Getränke im Seminarbereich während der Kurseinheiten (Kaffeespezialitäten, verschiedene Teesorten, Mineralwasser, Apfel- und Orangensaft sowie Ingwerwasser)
  • Kleine Morgensnacks vor der ersten Yoga-Einheit vor dem Raum
  • Im Anschluss reichhaltiges Spät-Frühstück bis 11 Uhr
  • Am Abend ein auf unsere Vorlieben abgestimmtes 3-Gänge-Menü
  • Flat-TV und WLAN
  • Bettwäsche muss selber mitgebracht werden oder kann für einen Aufpreis von 7,00€ im Kulturzentrum Wilde Rose geliehen werden.

Die Kosten für die Reise während der Intensivwoche ins Kulturzentrum Wilde Rose sind gesondert vor Ort zu bezahlen und belaufen sich für fünf Nächte auf 285,00 € im Mehrbettzimmer, 330,00 € im Doppelzimmer und 375,00 € im Einzelzimmer.

  weniger
 

     DAS AUSBILDUNGSTEAM

 

Anke Stadler ( E-RYT® 500+ Leitung)

Anke praktizierte viele Jahre in Münster Yoga. Irgendwann wurde der Wunsch selbst zu unterrichten immer größer und Sie machte sich auf den Weg die Yogagemeinschaft zu erkunden. Auf Ihrem Weg fand Sie das Yogaloft in Köln dort qualifizierte sie sich mit der ersten Yogalehrer-Ausbildung nach der Yoga Alliance 200+. Nach der Ausbildung begann ein intensiver persönlichen Weg der eigenen Findung als Yogalehrer-Identität. Auf der Suche nach sich selbst als Lehrer und in der Entwicklung der Entfalltung der eigenen Persönlichkeit sind und waren Yoga-Workshops, Seminarreisen wie Ashtanga Yoga und Yoga Anatomie (Lilla Wuttich), Weiterbildungen Pre- und Postnatal (Patricia Thilemann), Acroyoga, Thai Massage, Ayurvedische Massage und der Personaltrainer (Inside Yoga) wichtige Entwicklungsschritte auf Ihrem Weg.

Neben der beruflichen Weiterentwicklung ist es ihr wichtig die Grenzen von Subjekt und Objekt zu erkennen und mehr und mehr in allem sich selbst zu finden. In regelmäßiger Meditation gelingt es ihr mehr und mehr sich im göttlichen (im Menschsein) zu erkennen.
mehr  
Heute sagt Sie alle diese Menschen, die sie getroffen hat, haben ihr viele neue Wege geöffnet und dankt ihnen von Herzen.
Ein großer Bestandteil in ihrem Leben ist das Büroteam und die Yogalehrer, die mit Ihr zusammen das Studio Yogaflow dazu gemacht haben wie es heute ist und täglich ist sie in der Meditation dankbar für diese Menschen, die ihr helfen und ihr geholfen haben.

Sie leitet Fortbildungen gibt Workshop und veranstaltet mehrere Yogareisen im Jahr.
Ihr Motto ist immer wieder: Spaß haben und das Leben nicht ganz so ernst nehmen. Es gibt noch das Leben in uns das auch gepflegt werden will :)
»Körper, Geist und Seele gehören zusammen und wollen gepflegt werden. Yoga ebnet mir den Weg, Freude an Bewegung mit dem Bedürfnis nach meditativer Versenkung in Einklang zu erleben. Den Lebenshauch in jedem Augenblick zu spüren, das ist Vinyasa-Flow - Meditation in Bewegung, mit Herzblut das vermittel ich meinen TeilnehmerInnen.« sagt Anke. Sie freut sich auf die angehenden Yogaleher/innen, um ihnen ihr Wissen weiter zugeben und auf viele inspirierende Gespräche in einer intensiven Zeit.
  weniger
 

Nicole Schulte-Effler (Assistentin Ausbildungsteam)

Nicole Schulte-Effler liebt und lebt in Münster.
2005 begegnete sie in Berlin ihrer ersten Yogastunde und erfüllte ihren tiefen Herzenswunsch 2014 mit der Ausbildung zur Yogalehrerin bei Anke Stadler im Yogaflow Münster. Ihr Interesse an der Vielfalt des körperlichen und geistigen Erlebens auf und außerhalb der Matte brachte ihr Inspirationen durch verschiedene international anerkannte Yogalehrer wie z.B. Anna Forest, Cameron Shayne und Young Ho Kim. Sie erweiterte ihre 200+ Ausbildung mit der 50+ Flightschool durch Roland Jentsch und Liz Huntley sowie der 40+ Pre- und Postnatal Fortbildung bei Anke Stadler. Das Teilen Ihres Erfahrungsschatzes formt sich durch eine disziplinierte sowie neugierige Eigenpraxis, fortwährende Ausbildung ihrer Stimme sowie eine intensive Auseinandersetzung mit der Lehre Buddhas, mit Freude und Leichtigkeit lässt sie die Auszubildenden auf deren Weg daran teilhaben.
 

Victoria Lingemann (Assistentin Ausbildungsteam)

Yoga begleitet meinen Weg seit der Abiturvorbereitung
Wann immer mich, Abi, Studium oder auch einfach nur das alltägliche Leben aus der Bahn werfen, finde ich im Yoga meinen Ausgleich. Jedes Mal, wenn ich auf die Matte gehe, gibt es etwas Neues zu entdecken. Diese Vielschichtigkeit ist es, die ich an Yoga so sehr liebe. Nachdem ich Anfang 2015 meine 200h Ausbildung hier im Yogaflow beendet habe, unterrichte ich nun mit viel Spaß und Energie meine eigenen Stunden und freue mich umso mehr Dich zusammen mit Anke und Nicole in Deiner Ausbildung begleiten zu dürfen.
 

Martin Schultka (Anatomie)

Martin lebt in München und studiert an der Ludwig-Maximilian-Universität Medizin.
Davor betreute er als Sportphysiotherapeut in Dresden professionelle Sportler auch auf Bundesliga Ebene. Zudem leitet er seit 2010 Kurse für Sänger, Musiker und Tänzer, die hierbei eine gesunde Körperhaltung erlernen und auch mental auf ihre Konzerttätigkeit vorbereitet werden. Martin ist ausgebildeter Yogalehrer (RYT 500) und Pilates Trainer (PEAK). Seine Leidenschaft gilt hier dem kreativen und dynamischen Vinyasa Yoga. Mit großer Authentizität und Leidenschaft vermittelt er in seinen Stunden die Verbindung von Körper, Atem und differenzierter Aufmerksamkeit. Zudem fließen Erfahrungen aus mehrfachen Ironman und Ultramarathon in seine Praxis mit ein. Als Tutor an der Medizinischen Fakultät der LMU München versteht es Martin Anatomie mit Praxisbezug zu vermitteln. Sein spezielles Interesse gilt dabei der Synthese des Jahrtausende alten Wissen des Yoga und den Erkenntnissen der modernen Medizin. Die fundierte Kenntnis der menschlichen Anatomie ist dabei die Voraussetzung für die Umsetzung einer sicheren und gesunden Yogapraxis. Deshalb legt Martin großen Wert auf ein Bedürfnisorientiertes und variantenreich individuell angepasstes Üben.
 

Veronika Freitag (Anusara® Yoga)

Veronika Freitag ist zertizierte Anusara®-Yogalehrerin und leitet das Jyoti-Yoga Studio in Hamburg.
Sie unterrichtet aus tiefer Erfahrung und Auseinandersetzung mit dem yogischen Wissensschatz heraus. In den letzten 15 Jahren hat Veronika tausende Yogastunden, viele Workshops, Immersions, Retreats und Lehrerausbildungen besucht und unterrichtet.
mehr  
"Eine der grundlegenden Einsichten auf meinem Yogaweg ist, dass es Nichts zu suchen gibt, sondern dass es darum geht, die lebendige Schönheit (Shri), uns selbst und unser Potential indem zu erkennen, was ist. “Anusara®Yoga lehrt uns dieses Erkennen, die Berührung mit uns selbst, es schenkt uns Mut und Kraft genau das zu leben und auszudrücken und all das ist auch das Anliegen meines Unterrichts. Es liegt mir weiterhin am Herzen, das körperliche Praktizieren von Yogastellungen (Asanas) mit der Freiheit und Liebe des Bewusstseins zu verbinden – anders ausgedrückt: Ich möchte einen Raum schaffen, in dem wir erkennen, dass wir Bewusst-Sein sind."

www.veronikafreitag.com

  weniger
 

Frank Schuler (Philosophie)

Seit 2005 leitet Frank Schuler die Studios von Lord Vishnus Couch.
 Der Organisation und Durchführung der alljährlichen ‚Yogaconference Germany’ in Köln, der Yogalehrer-Ausbildung bei Vishnus Couch, Workshops und Yogareisen und nicht zuletzt seinem eigenen Yogaunterricht als Lehrer, widmet Frank sich hauptberuflich, mit Herz und Hingabe. Darüber hinaus ist er Schüler von Tsakpo Rinpoche in der Tradition des tibetischen Karmapa-Buddhismus.
 

Andrea Finke (Stimmbildung, Mantren)

Sie ist ausgebildete, klassische Solo-Sängerin.
Sie lebt im Sommer in Deutschland und im Winter in Goa (Indien). Sie musiziert mit Kindern, „atmet und tönt“ mit Schwangeren, arbeitet als Stimmbildnerin in Einzel- und Chorarbeit. Sie kennt nicht nur die klassischen Mantren, sie kennt unzählige wunderbare Lieder dieser Erde. Sie ist eine leuchtende Persönlichkeit, die Dich tief zu Deinem Kern führt. Sie wird bei unserer Intensivwoche im Kulturzentrum Wilde Rose dabei sein.
 

Roman Klauser (BDY/EYU, Sanskrit)

Einführung ins Sanskrit und in die Philosophie der Yoga-Sutras.
Roman hat sein Studium der Indogermanischen Sprachwissenschaft, Indologie u. Nordischer Philologie erfolgreich an der WWU Münster abgeschlossen. Die Themen Yoga und Sanskrit begleiten in weiterhin durch sein Leben:
- Lehrauftrag für Sanskrit, Institut für Indogermanistik, WWU-Münster
- Yogalehrer BDY/EYU, Yogaforum Düsseldorf
- Thai Yoga Massage, Sunshine Massage School, Chiang Mai
mehr  
Das erwartet dich in Romans Teil der Ausbildung:

Einführung ins Sanskrit.
Die Sanskrit-Sprache hat eine enorme Bedeutung für den Yoga. Nicht nur diezahlreichen Grundlagentexte des Yoga (Upaniṣaden, Bhagavad-Gītā, Yoga-Sūtrasusw.) sind im Sanskrit verfasst, die Sprache findet auch Anwendung im regulärenYoga-Unterricht: die meisten Übungen (Āsanas, Prāṇāyāmas, Meditationstechniken)tragen einen Sanskrit-Namen. In der Einführung wird es primär darum gehen, einerichtige Aussprache der Sanskrit-Begriffe zu erarbeiten.

Einführung in die Yoga-Sutras von Patañjali.
Vor über 2000 Jahren kodierte der indische Weise Patañjali die theoretischenGedanken des klassischen Yoga in 196 kurzen, prägnanten Sätzen: Yoga-Sūtras.Die Einführung bietet den ersten Einstieg in diesen Quellentext, welcher alseiner der wichtigsten Grundlagentexte des Yoga gilt.  
  weniger
 

Neuer Zeitplan für 2017/2018:

Die einzelnen Termine im Überblick:
01.09. - 03.09.17 Kennenlernwochenende
21.09. - 24.09.17 Do.-So. Anatomie mit Martin Schultka
29.09. - 01.10.17 Fr. -Sa. Stimmbildung mit Andrea Finke
10.10. - 15.10.17 Intensivwoche
11.11. - 12.11.17 Frank Schuler
09.12. - 10.12.17 WE
13.01. - 14.01.18 Veronika Freitag
27.01. - 28.01.18 WE
10.02. - 11.02.18 WE
17.02. - 18.02.18 Prüfungsvorbereitung
09.03. - 11.03.18 Prüfungen

Ein weiterer Termin für Workshop "Yoga mit deinem Personaltrainer" folgt.

Für die Unterrichtstage gilt:
8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 01.09. Beginn um 8:00 Uhr
Die Uhrzeiten können je nach Gastlehrer und Thema variieren, werden jedoch rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Geld sparen...

...und eine Bezuschussung von 50% beantragen!
Infos hierzu findest Du unter:
www.bildungspraemie.info
www.bildungsscheck.com