Die Lehrer*Innen vom Studio Yogaflow

Anke Stadler (500+E-YA)

„Warum reden alle über Yoga?“, fragte ich mich. Meine Neugierde war geweckt und ich machte mich auf den Weg, um genau das für mich herauszufinden.
Dank meiner Offenheit gegenüber Neuem und meinem Hang zur Natürlichkeit entdeckte ich auf einmal Yoga in allem, was ist. Ob in den Schriften, in den Menschen oder im Leben an sich. Auf diesem Weg kannst auch Du alles entdecken, was Du sehen möchtest. Ich lade Dich ein, in meinen Stunden das in Dir wohnende Wunder Mensch (er)kennenzulernen.
mehr  
Hier eine Aufstellung meiner fundamentalsten Ausbildungen:
1989 - 2007Damenschneiderin, Einzelhandelskauffrau, Storemanager, Assistentin der Geschäftsleitung, Buchhalterin
2008Ausbildung zur Yogalehrerin YA 200+ (Yogaloft, Köln)
2009Ausbildung zur Prä- und Postnatallehrerin YA 60+ (Spirit Yoga, Berlin)
Seit 2009stetige Weiterbildung in Hands-On und Thai Massage auf verschiedenen Conventions
2010
  • Anatomie Basic + YA 50+, YA 100+ (Lilla Wuttich, Berlin)
  • Yin Yoga 20h+ (Stefanie Arend)
  • Ayurveda Massage 50h+ (Andreas Schwarz)
2012Ausbildung zum Personal Trainer YA 100+ (NL, DE, FR)
2013 – 2016Yogatherapeut (Yoga und Therapie) YA 500+ (Richard Hackenberg)
Seit 2017Holistic Bodyworker (Thai Massage, TCM, Meridiane, Osteopahtie (Pascal Beaumart)

Die Entwicklung meines Yogaweges:
08 / 2008Gründung des Yogaflow
2009Eröffnung des Studios Yogaflow
Seit 2009Leitung von Reisen sowie Fort- und Weiterbildungen
  • Yoga- & Fastenreisen, Yoga for Runners, Yogareisen allgemein und viele andere themenspezifische Reisen
  • Ausbildungsleiterin für Prä- und Postnatal-Lehrer*Innen, Sequencing, Adjustment, Workshopleitungen intern & extern
  • Workshops: „Yoga zum Kennenlernen“, „Thai-Massage“, „Armbalancen“, „Hands-On“, „Pranayama“, „Patañjali“, „Masterclass“ und viele weitere Themen
2011Umzug des Studios
Seit 2012Personalcoach, Holistic Bodyworker, Yogatrainingskonzepte, Thai-Massagen
Seit 2013Ausbildungsleiterin für Yogalehrer*Innen ( YA 200 h+) und (YA 300h+)

  weniger
 

Marianeli Montano / Kranti Yoga, 200h+ RYT

Yoga ist für mich zum Lebensstil geworden.
Nach meinem Studium als Ernährungswissenschaftlerin wusste ich wie man den Körper gut ernährt, aber nicht den Geist und die Seele. Von meiner Mutter bekam ich den Tipp Kundalini Yoga auszuprobieren. Ein Jahr später war ich 3HO Lehrerin für Kundalini Yoga (Gian Kaur Guadalajara, Mexiko).
mehr  
Seit 2007 unterrichte ich regelmäßig Yoga. Neben Yoga habe ich lange Jahre als Fitness Trainerin gearbeitet und Pilates, Samba sowie Zumba unterrichtet. 2012 habe ich die Fitnesstrainer B-Lizenz erworben (ProVital Münster). 2013 habe ich dann nach einigen Ausflügen zu anderen Yoga-Richtungen über das Vinyasa Yoga den Weg zum Ashtanga Yoga gefunden und habe 2014 die Ausbildung zur Ashtanga-Vinyasa Lehrerin in Indien (YTT 200+, Kranti Yoga) gemacht.
In meinem Unterricht ist mir wichtig: Sei geduldig mit Dir und hör auf Deinen Körper. 
Und: „Practice practice practice and all is coming“ (Sri K Patthabi Jois).
  weniger
 

Dean Galip / 500h + RYT
auf Reisen. Daher nur Onlineklassen

Yogaś citta vrtti nirodhah.
Yoga ist das Beruhigen der manchmal so unangenehm lauten geistigen Aktivitäten.

Biografie? Was ich getan habe? Wer ich einmal gewesen bin? Wer werde ich sein? Wohin gehe ich?
Wenn wir solche Fragen entfernen, ist das Ergebnis Yoga.
Lieben ohne Bedingungen… Frieden zwischen ALLEM, was ist… Harmonie durch den Klang des Lebens…

mehr  
Frieden mit allem zu machen ist nicht immer leicht, aber sobald Du mal mit einen Lächeln auf den Lippen in einem Raum voller Mücken meditiert hast, erscheint Donald Trump als ein eher kleineres Übel. ;-)

Es gibt nicht viel zu sagen über mich und dennoch steht hier dieser riesen Text vor Dir, welcher mein Ego füttert, meine Identifikation ausmacht.
Nun gut, lasst uns Frieden damit machen, dass es nun mal so ist, und zum Punkt kommen.

YOGA IST MEIN LEBEN.

Und nun folgt meine Vergangenheit, viel Spaß dabei :-)

Auf der Suche nach mentaler und körperlicher Entwicklung, kam ich mit 16 Jahren in Kontakt mit Meditation. Dies leitete mich automatisch weiter zur Yoga-Praxis.
Seit jeher hat Gesundheit und Frieden zwischen allen Leben eine große Bedeutung für mich. Nach mehreren Ausbildungen und Fortbildungen bezüglich ganzheitlicher Gesundheit für Körper und Geist, endete alles letztendlich in der Erkenntnis, dass Yoga DAS Konzept für‘s Leben ist.
Das Reisen über viele Jahre mit mehreren Aufenthalten in Indien und ganz Süd-Ost Asien, brachte mir einen wunderschönen Einblick in das physische und geistige Leben auf diesem blauen Planeten. 2014 schloss ich erfolgreich meine 200h Ashtanga und Vinyasa Flow Yogalehrer-Ausbildung bei Kranti Yoga in Goa, Indien, ab. 2015 verbrachte ich insgesamt 43 Tage in Vipassana-Meditationszentren, in Indien, Neuseeland und Deutschland. Seitdem habe ich Jährlich weiteren 10-tägigen Meditationsretreats beigesessen. Anfang 2016 verbrachte ich sechs Wochen im Sri Santosh Puri Yoga Ashram in Haridwar, Indien, und absolvierte dort eine 200h Hatha Yoga Ausbildung. 2016 im Yogaflow angekommen, lernte ich mich noch tiefer in die Praxis und das Unterrichten ein. 2018 verbrachte ich weitere fünf Wochen in Indien im Ayuryoga Eco Ashram für ein 300h Advanced Yoga Teacher Training mit Yoga Therapie, Ayurveda und vielem mehr.
Ein Studium zum Heilpraktiker habe ich Mitte 2016 begonnen.
Man ist niemals ausgelernt! Somit wird mein Schüler-Dasein, selbst wenn man mich als Yogalehrer bezeichnet, niemals enden.
Hört man auf zu lernen, so hört man auf zu Leben.

Meine Stunden sind verbunden mit der Reise durch‘s Leben; Körper und Geist werden gleichsam behandelt.
Yoga ist in jedem Wort, das wir sprechen, in jedem Schritt, den wir gehen und in jeder Tat.
Folge immerzu Deinen Träumen! Mit dem Eintreten in das großartige Team von Yogaflow ging ein weiterer für mich in Erfüllung.

Uns hindern nur die Grenzen, die wir uns selbst setzen.

Om shanti

  weniger
 

Nadja Schlüter / 200h + RYT

Alles ist Eins und Eins ist Alles
Meine ersten Berührungspunkte mit Yoga (oder besser gesagt mit der Asanapraxis) hatte ich vor rund zehn Jahren als im Fitnessstudio-Portfolio plötzlich eine neue Sparte hinzukam. Körperbewusst wie ich damals war, wollte ich meinen Körper möglichst vielseitig trainieren. Prompt habe ich mich also auf der Matte wiedergefunden. atha yoga-anusasanam - Yoga beginnt jetzt.
mehr  
Dass Yoga viel mehr bedeutet als bloße Körperübungen, habe ich allerdings erst später erfahren.
Beim Weltenbummeln hat sich mir eine ganze Welt aufgetan. Und ich mich der Welt. Yoga ist überall. Überall auf der Welt. Überall im Alltag. Überall in dir. Aber diese Erfahrung kann man nur selbst machen.

Ich habe mich auf den Weg gemacht. Auf meinen ganz persönlichen Yogaweg. Es ist jeden Tag herausfordernd und jeden Tag lebendig, lehrreich, heilend, bereichernd, entschleunigend, ermutigend, beruhigend, stärkend, fließend, leidenschaftlich, neu...

Andere Menschen auf ihrem ganz persönlichen Yogaweg zu begleiten, ist mein großer Herzenswunsch. Lass uns ein Stück gemeinsam gehen.

Namasté!
  weniger
 

Daniel Felipe Pinzón Vargas / 200h + RYT

„Lass Dein Leben leichtfüßig auf den Rädern der Zeit tanzen, wie Tau auf der Spitze eines Blattes.“
Rabindranath Tagore
Mein Weg im Yoga ist der Weg meiner Selbsterkenntnis und, wie der Vogel singt oder das Kind spielt ohne es zu wissen, so habe ich angefangen meinen persönlichen Yogaweg zu entdecken.
mehr  
Ich suchte nach Lösungen für meine gesundheitlichen Probleme, Panikattacken, Depression. Ein Leben durchzogen von Bewegungsmangel, Stress und schlechte Ernährung hat direkte Konsequenzen für den Geist und Körper. Sehr oft werden die einfachen und primären Elemente des Lebens außer Acht gelassen. Atmung, Ernährung.
Die Meditation und Yogapraxis eröffnen neue Perspektive um eine Rettung in dieser schwierigen Zeiten zu finden. Alles hatte eine direkte positive Auswirkung und seit diesem Moment wollte ich Yoga zu meinem Leben integrieren. Der Weg ist noch offen und das macht alles so schön. Es heißt dann Praxis, Praxis und mehr Praxis.
Genauso wie ich damals, leiden heutzutage viele unter verschiedene physische und psychische Problemen. Yoga hilft uns den Geist zu Ruhe zu bringen und in dieser Ruhe können wir uns finden und selbst erkennen. Durch Freude und Liebe bei der Yogapraxis möchte ich Dir vermitteln, was ich auf meinem Yogaweg entdeckt habe. Durch diese gegenseitige Beziehung freue ich mich auf Dein Mitmachen. Ich bin dankbar von Dir lernen zu können und auch, dass wir zusammen weiter diesen Yogaweg gehen können.

Namasté
  weniger
 

Christina Ruland / 200h+ RYT, Vertretungen

"atha yoga-anuśāsanam –Jetzt beginnt Yoga"
(nach Patanjali 1.1)
Als ich vor einigen Jahren zu meiner ersten Yogastunde ging, konnte ich wohl kaum ahnen, welchen Reichtum Yoga meinem Körper und Geist schenken würde. Viel mehr aus Neugierde, als aus tiefergehendem Interesse, besuchte ich einen Tag der offenen Tür im Yogaflow und war sofort begeistert von der Wirkung des Yoga.
mehr  
Aus meiner langjährigen Erfahrung im Bereich des klassischen Tanzes war bewusste “Arbeit“ mit dem Körper nichts Neues für mich. Yoga allerdings berührte mich nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Die Verbindung von Körper, Atmung und Geist macht Yoga für mich zu einem Geschenk, welches schwer in Worte zu fassen ist es muss gefühlt werden. Zunehmend merkte ich, dass ich dieses Geschenk gerne weitergeben möchte. So habe ich im September 2016 die Yogalehrerausbildung im Yogaflow begonnen. Neben tollen persönlichen Erfahrungen haben mich die Inhalte der Ausbildung, sowie die Auseinandersetzung mit den Ursprüngen und der Philosophie des Yogas bis heute sehr bereichert. Und ich lerne jeden Tag Neues dazu – dieser Prozess hört glücklicherweise nie auf.

 "atha yoga-anuśāsanam – Jetzt beginnt Yoga." Nicht nur in meiner ersten Stunde vor einigen Jahren hat Yoga begonnen. Yoga beginnt an jedem Tag auf meiner Matte, in jedem Ausbildungsbaustein, in jeder Yogastunde und in so vielem mehr von neuem. Ich freue mich sehr, dieses Geschenk mit Dir teilen zu dürfen und freue mich, Dich in meinen Stunden kennenzulernen! Namasté.
  weniger
 

Stefanie Tomberge / 200h+ RYT + Kinderyogalehrerin

„Stell Dir ein grenzenloses, himmelsgleiches oder transparentes Strahlen in Deinem Herzen vor und dann denke Dir, dass Du selbst es bist, der darin ausgebreitet liegt…“ (Vyasa, zu Yogasutra 37)
Meine Leidenschaft ist es, mit Wertschätzung, Herzlichkeit, Humor, viel Fachwissen und einem großen Erfahrungsschatz Menschen dabei zu unterstützen, ...
mehr  
sich weiterzuentwickeln, ihre Ressourcen und ihre Einzigartigkeit herauszustellen und so zu einer*m einzigartige*n Kinderyogalehrer*in zu werden.
Der beste Indikator dafür, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, ist das Gefühl von Leichtigkeit und Freude.

Jg. 1971, Kauffrau, Dipl.-Sozialpädagogin, NLP-Master (DVNLP), systemischer Coach, Anwalt des Kindes, Kinder- und Familienyogalehrerin, Yogalehrerin AYA ausgebildet im yogaflow und langjährige Kita-Leiterin.
Homepage
  weniger
 

Theresa Gnann / 200h+ RYT

Yogalehrerin

Zum Yoga bin ich aus dem tiefen Wunsch gekommen, mich selbst zu spüren. Wahrzunehmen, was überhaupt gerade in einem selbst los ist und zu lernen, was es braucht, um mit sich selbst zusammenzuarbeiten ist gar nicht mal so einfach.
Aber genau das zu üben und immer mehr mit sich in Kontakt zu kommen ist für mich Yoga. Aus diesem Kontakt dann zu erfahren, dass selbst wenn sich alles ändert mein Kern (wir nennen es gern Seele) immer noch da ist - man also immer sicher ist - ist ein riesiges Geschenk.
mehr  
Ist ja schon ziemlich cool, dass selbst die schmerzhaften Erfahrungen irgendwie schön sein können, wenn man dieses Wissen im Herzen hat. Außerhalb des Yogastudios studiere ich im Master Psychologie, was sich aus meiner Sicht wunderbar mit dem Yoga ergänzt. Wissenschaft und Philosophie beziehungsweise Spiritualität sind Felder, die wir - so unterschiedlich sie in einigen Punkten sind - beide für uns auf unserem persönlichen Weg zu einem erfüllten Leben nutzen können. Hierbei eine Hilfe sein zu dürfen ist mir eine große Ehre. Daneben ist es mein Wunsch, einen sicheren, liebevollen und verantwortungsbewussten Umgang mit dem eigenen Körper zu vermitteln. - Und natürlich ganz viel Freude im Kontakt mit sich selbst!
  weniger
 

Julia Thiede / 200h+ RYT

"I see it feelingly." (King Lear)
Yoga bedeutet Einheit - die Einheit von Körper, Seele und Geist. Als ich das in meinem ersten Yogakurs vor 12 Jahren hörte, konnte ich damit wenig anfangen, aber ich wusste, dass ich mich nach der Yogastunde im Savasana so gut fühlte, wie noch nie zuvor in meinem Leben.
mehr  
Seitdem hat sich Yoga in verschiedenen Formen durch mein Leben gezogen und mich immer wieder von seiner Kraft überzeugt. Ich begann mich für Meditation und Achtsamkeitspraktiken zu interessieren und beschäftigte mich mit den positiven Wirkungen von Yoga auf die Psyche und merkte, wie ich mit den Jahren einem Verständnis von der yogischen Einheit immer näher kam. 2018 absolvierte ich meine Yogalehrer-Ausbildung bei Way Yoga und vertiefte mein Wissen über Asanas, Pranayama und Meditation und tauchte tiefer in die Philosophie des Yoga ein.

Heute ist die Yogapraxis ein wichtiger Teil in meinem Leben: auf der Matte komme ich zur Ruhe, fühle mich mit mir und der Welt verbunden und erlebe immer wieder Momente seliger Einheit und des fühlenden Sehens. Gerade in schwierigen Zeiten bin ich dankbar, Yoga für mich gefunden zu haben.

Als Yogalehrerin kommt mir eine hohe Verantwortung zu: Darauf zu achten, dass die Asanas sicher ausgeübt werden und eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Verbindung von Körper, Seele und Geist ermöglicht wird. Ich kann mir wenig Schöneres vorstellen, als Menschen diese Erfahrung zu ermöglichen und auf ihrem persönlichen Weg mit Yoga zu begleiten.
  weniger
 

Christin Baldo // 300h+ RYT

„YOUR BODY IS YOUR TEMPLE. KEEP IT PURE AND CLEAN FOR THE SOUL TO RESIDE IN.“ - B.K.S IYENGAR
Vor gut acht Jahren habe ich zum ersten Mal mit einer Freundin eine Yogastunde besucht.
Durch Ballett und Ausdauersport habe ich mich immer schon fit gehalten.
mehr  
Meiner ersten Yogastunde bin ich allerdings trotzdem mit großem Respekt und vielleicht auch dem ein oder anderen Vorurteil begegnet.
(Man kennt ja immer nur die Bilder ;)!)
Von Sekunde EINS war ich unheimlich begeistert und beeindruckt. Yoga war ganz anders und so viel MEHR als ich es mir vorgestellt hatte.
Ich besuchte von nun an beinahe täglich Kurse und genoss es immer tiefer eintauchen zu können, mir meines Körpers bewusster zu werden und war beeindruckt von der Wirkung auf meine Gedanken, mein Sein, Handeln und Werten.
Yoga hat mich dahingehend unheimlich verändert, geerdet, gestärkt und ganz viel Zauber in mein Leben gebracht.

Durch diese Erkenntnisse und die Dankbarkeit die ich für meine wunderbaren Yogalehrer empfunden habe, wurde mir recht schnell klar: ich möchte MEHR! Mehr Tiefe, mehr Wissen, mehr TEILEN! Mein Verständnis von Yoga in die Welt hinaustragen & andere Yogis auf ihrem Yogaweg begleiten.

So absolvierte ich im April 2016 mein Yogateacher Training im Ayur-Yoga-Eco Ashram in Indien!
Seither unterrichte ich Hatha-, Vinyasa- und Pränatalyoga.

Ich möchte durch meinen Unterricht anderen Menschen ebenfalls deren Bedenken und Vorurteile nehmen & ihnen zeigen, dass Yoga so viel mehr ist als nur ATMEN, SPAGAT & HANDSTAND.
Denn ich finde Yoga ist wirklich etwas für jeden und holt einen immer genau da ab, wo man grade ist.
Ich freue mich auf jeden einzelnen Yogi auf der Matte & darauf zu entdecken, was Yoga für jeden von uns bereit hält!
Also lasst uns zusammen ganz viel Wärme erzeugen, unsere Herzen in Rückbeugen öffnen, unsere Emotionen in Hüftöffern fließen lassen, die Welt in Armbalancen auf den Kopf stellen und unseren Körper und Geist durch Atmung, Meditation und Entspannung stärken, kräftigen und zu einem besonderen Ort für unsere Seele machen.

Mein Mantra:
DO EVERYTHING WITH A HEART WIDE OPEN

  weniger
 

Maike Lange / 200h+ RYT

"Yoga is the bringing together of that which was never separate."
(Richard Miller)

Yoga bedeutet für mich zur Ruhe zu kommen. Bei mir selbst anzukommen und meine Gedanken ruhig werden zu lassen. Einfach bei mir zu sein. Ich selbst bin während einer ziemlich stressigen Phase vor einigen Jahren wieder zum Yoga gekommen.
mehr  
Ja, genau. Wieder. Meine erste Yogabegegnung vor ungefähr 10 Jahren war tatsächlich eher abschreckend. Was möglicherweise ein wenig am Rahmen der Stunde, aber nicht zu letzt an mir, gelegen hatte. Ich war einfach (noch) nicht soweit mich auf Yoga einzulassen- manche Dinge brauchen Zeit.
Umso mehr war ich erstaunt, wie gut es mir im zweiten Anlauf gefallen hat. Die Yoga-Lehrerin hatte ein wunderbares Talent mich aus meiner Alltagssituation abzuholen und in den Yoga-Fluß zu ziehen. Und irgendwie waren die Stunden immer genau passend auf das, was ich gerade brauchte. Nicht allein die regelmäßig körperliche Betätigung, sondern auch, dass meine Gedanken nach einer Weile einfach ruhten, hat mir gefallen und mich mitgezogen. Ruhe im Kopf, aber gleichzeitig auch im Körper. Einfach „zu sein“. Meinen Körper zu spüren und wahrzunehmen. Mit mir selbst verbunden zu sein. Aber auch zu lernen mit mir geduldig zu sein. Dinge anzunehmen, wie sie eben sind. Mich nicht (tiefer) in eine Asana zu zwingen, wenn es genau an diesem Tag eben nicht passte und dies zu akzeptieren, anzunehmen und nachsichtig mit mir selbst zu sein. Ein ewiger Lernprozess, der wohl nie wirklich abgeschlossen sein wird.

Und genau wegen dieser Erfahrungen, die mich sehr bereichert haben, hatte ich letztes Jahr beschlossen an der 200+Yogalehrerausbildung teilzunehmen, die ich im April 2019 in Kassel abgeschlossen habe.
Zunächst wollte ich mein Wissen und Können eigentlich nur für mich vertiefen und war mir unschlüssig, ob ich tatsächlich auch Yoga unterrichten möchte. Den Entschluss fasste ich dann jedoch schon während der Ausbildung.

Ich möchte in meinen Stunden genau das vermitteln, was mich selbst am Yoga fasziniert :
Du verbindest dich mit Dir selbst. Es bietet Ruhe und Ausgleich, oftmals eine Pause vom Alltag. Es ist Zeit nur für dich, deinen Körper und deine Seele und es lehrt dich sich zu fokussieren.
Ich wünsche mir, dass ich es schaffen werde dich zu Beginn der Stunden aus deinem Alltag abzuholen und auf die Yogareise mitzunehmen - über Anstrengung, Geduld und Nachsicht mit Dir selbst, aber auch Neugierde auf neues bis hin zur Entspannung in Savasana.
Dabei ist mir wichtig, dass du weißt, nicht alles mitmachen zu müssen. Dass du auf deinen Körper hörst und nur soweit gehst, wie es dir gut tut. Ich bin aber auch gern bereit, dich durch Hilfestellungen und guter Ausrichtung stabiler und vielleicht sogar tiefer in eine Asana zu bringen. Meine Idee ist, dass du durch Yoga (mehr) bei dir selbst ankommst. Dass ich von dir, aber auch du von mir, lernen kannst.
Namasté.
  weniger
 

Daniela Görne / 200h+ RTY

Klang ist Schwingung und Energie.
Die Klänge und Schwingungen meiner Klangschalen erwärmen mein Herzensfeuer. Sie helfen mir meinen Geist zu fokussieren und zur Ruhe zu kommen. Mein Körper entspannt und entwickelt neue Energie.
mehr  
Ich kann ganz ich selbst sein und meine Intuition fließen lassen. Dies verschenken zu dürfen empfinde ich als große Bereicherung in meinem Leben. Ich liebe es mit Klarheit und Ruhe in der Stimme Klang Yin Yoga anzuleiten. Entspannung, Achtsamkeit mit mir selbst und die Erweckung der inneren Energie stehen dabei im Mittelpunkt.
  weniger
 

Inga Napierala / 200h+ RYT, Vertretungen

„Der Selbstverteidigungskurs ist schon voll? Na dann mach ich halt Yoga." Auch wenn meine erste Begegnung mit Yoga eher unromantisch war, ist es heute ein wunderschöner und fester Bestandteil meines Lebens.  
Ich habe im Jahr 2009 mein Germanistik- und Soziologiestudium in Münster begonnen.
Ein halbes Jahr später kam ich über den Hochschulsport der Uni zunächst zum Sivandanda-Yoga und lernte kurz darauf auch das Vinyasa-Yoga kennen.
mehr  
Ich war gleich davon begeistert, wie gut Yoga meinem Körper tut und merkte schnell, dass es noch viel mehr mit mir macht – Yoga bringt die Gedanken, den Geist zur Ruhe. Und: Yoga macht Spaß! Das Gefühl, dynamisch durch die Asanas zu fließen und dabei Atem und Bewegung miteinander zu verbinden und den Alltag einfach mal „draußen" zu lassen, genieße ich immer wieder aufs Neue. Diese Erfahrung, diese Ruhe, diesen Spaß – einfach dieses tolle „Yogagefühl" – möchte ich gern teilen und weitergeben. Darum habe ich im Jahr 2013 im Studio Yogaflow bei Anke Stadler und Selina Pagonakis die Ausbildung zur Yogalehrerin gemacht und freue mich, nun andere Menschen auf ihrem Yoga-Weg begleiten zu dürfen.  
  weniger
 

Vivien Welling

Huhu ich bin Vivien Welling und neu im Team Yogaflow. Ich freue mich sehr zum Team Yogaflow zu gehören. Ab sofort bin ich für Euch, liebe Yogis, da und führe Euch durch die Vinyasa Yoga Kursstunden. Ich freue mich sehr Euch kennenzulernen.
+++ Ein Text von mir folgt in Kürze +++
 

Levente Knobloch

Geboren in Rumänien lehrte mich mein Gymnastiklehrer mit 14 Jahren Yoga.
Er schenkte mir ein Buch über Hatha-Yoga. Ich probierte die Asanas und übte mich in den Atemtechniken des Pranayama. So kam ich zum ersten Mal mit Yoga und Meditation in Berührung.
Ich bemerkte, wie die weichen Übungen als sanfter Ausgleich zum harten Boxtraining bei mir wirkten.
mehr  
Außerdem eröffneten mir die spirituellen Gedanken aus Indien eine komplett neue Welt in einem Land, das seine Bewohner einsperrte, und weitete so auch meinen Denkhorizont als Teenager. Bis heute profitiere ich davon.
1988 flüchtete ich mit meiner Familie.
In der neuen Heimat übte ich mich in Shotokan-Karate. Trainierte (bis zum 1. Dan)
2009 erlernte ich Taiji und Qi-Gong und wurde 2014 Lehrer.
Durch meine regelmäßige Meditation erkannte ich den Herzenswunsch, mich wieder aktiver mit Yoga zu befassen. Und so kam ich 2018 zum Studio Yogaflow. Die Wiederaufnahme der Yoga-Praxis hat mir so gut getan, dass ich beschloss, das auch anderen Menschen weitergeben zu wollen. Im März werde ich bei Anke die Prüfung ablegen.
Mein erworbenes Wissen gebe ich Dir weiter und freue mich Dich kennenzulernen.
Yoga ist für mich, dass Ankommen im Hier und Jetzt und das zu Ruhe kommen der Sinne.
In meinen Kursen findest Du Balance zum stressigen Alltag.

Ich freu mich auf Dich.
  weniger
 

Christina (Chris) Sauermann

Huhu ich bin Christina Sauermann und neu im Team Yogaflow. Ich freue mich sehr zum Team Yogaflow zu gehören. Ab sofort bin ich für Euch, liebe Yogis, da und führe Euch durch die Vinyasa Yoga Kursstunden. Ich freue mich sehr Euch kennenzulernen.
+++ Ein Text von mir folgt in Kürze +++
 

Evi Plake

Huhu ich bin Evi Plake und neu im Team Yogaflow. Ich freue mich sehr zum Team Yogaflow zu gehören. Ab sofort bin ich für Euch, liebe Yogis, da und führe Euch durch die Vinyasa Yoga Kursstunden. Ich freue mich sehr Euch kennenzulernen.
+++ Ein Text von mir folgt in Kürze +++
 

Karin Daldrup

Unser Buchhaltungsengel
Karin ist unser herzensguter und grandios strukturierter Finanzbuchhaltungsengel. Als Mutter zweier erwachsener Söhne und Organisationstalent behält sie mit ihrer positiven Einstellung den Durchblick über alle wichtigen Dinge, die im Hintergrund des Studios laufen, und regelt die reibungslosen Abläufe unserer Abos. Dabei genießt sie es sehr, sich vor ihrer Schreibtischzeit oder auch danach in der einen oder anderen Yogastunde zu entspannen. Als hilfsbereite Seele hat sie stets ein offenes Ohr, wenn wichtige Fragen anfallen, und sorgt somit für einen rundum geschmeidigen Flow im Yogaflow.
mehr  
Ihr Lieblingszitat:
"Du kannst nicht negativ denken und Positives erwarten."


  weniger
 

Emelie Grumpe

Assistentin der Geschäftsleitung
Bei unserem vielfältigen Angebot muss natürlich jemand den Überblick behalten. Emelie ist unsere gute Seele, die sich um alle administrativen Dinge kümmert und einen reibungslosen Ablauf garantiert. Als Mutter zweier kleiner Söhne weiß sie, stets den Überblick zu behalten und Ruhe zu bewahren. Im Feierabend ist sie sodann auch in der einen oder anderen Stunde anzutreffen.
mehr  


  weniger